Brandsimulation als Brandsicherheitsnachweis im Rahmen von Brandschutzkonzepten

Die meisten Anlagen, vor allem von Industrie und Gewerbe, werden nach den geltenden Brandschutznormen und Richtlinien dimensioniert, geplant und ausgeführt. In Zukunft werden sich die Brandschutzvorschriften in der Schweiz, speziell im Bereich Rauch und Wärmeabzug, an die europäischen Normen annähern und sich deutlich verschärfen. Die baulichen Kosten die dabei entstehen (wie z.B. Entrauchungsöffnungen, natürlicher oder maschineller Rauchwärmeabzug, Sprinkleranlagen usw.) werden sich in Zukunft deutlich erhöhen. 


Anstelle dieser Vorgehensweise besteht die Möglichkeit, für den Brandsicherheitsnachweis auch Methoden des Brandschutzingenieurwesens einzusetzen. Als eines der wichtigsten Hilfsmittel gilt hierbei der Einsatz von Brandsimulationsprogrammen. Durch den Einsatz solcher Tools ist es zukünftig möglich, klar definierte Schutzziele zu definieren, um diese anschliessend mit Simulationsberechnungen zu verifizieren. 

Durch den Einsatz von Ingenieurmethoden für den Brandschutz bieten wir dem Bauherrn eine Optimierung seiner Investitionskosten. Der auf spezifische Schutzziele ausgerichtete Brandschutz verbessert die finanzielle und bauliche Situation des Bauprojektes und erhöht auch den Personen- und Sachwertschutz, welcher für die Gebäudeversicherung bei der Risikobewertung entscheidendend ist.