Wasseraufbereitung

Wasser ist unser wertvollster Rohstoff und unsere Lebensqualität steht in direkter Abhängigkeit zur Qualität des Wassers, welches wir zu uns nehmen. In Anbetracht der Wasserknappheit in manchen Gebieten und der abnehmenden Wasserqualität in dichtbesiedelten Ballungszentren wird es einer der kostenintensiven Rohstoffe werden. 

Die Tatsache, dass die Selbstreinigungskraft der Gewässer begrenzt ist und eine Überbelastung (sowohl mit abbaubaren, als auch mit nicht abbaubaren Stoffen) schwere ökologische Schäden anrichten kann, begann sich vor einigen Jahrzehnten durchzusetzen. Die intensiv betriebene Wasserwirtschaft in Mittel- und Westeuropa, insbesondere im Bereich der industriellen Produktion, macht den sorgsamen Umgang mit der begrenzt verfügbaren und wertvollen Ressource Wasser zwingend erforderlich. 

Die Beeinträchtigung der Selbstreinigungskraft von Gewässern durch Abwasser hat in den vergangenen Jahren zu einer Reihe gesetzlicher Auflagen geführt. 

Bei der Reinigung von Abwasser aus Haushalten und öffentlichen Einrichtungen, aber auch bei Abwässern aus der Grossindustrie und Abwasser aus gewerblichen und mittelständischen Unternehmen sind in fast allen Fällen und Anlagen kostenintensive Klär- und Reinigungsoperationen erforderlich. Oftmals ist die Optimierung der Produktionsabläufe der wichtigste Schritt zur Verringerung von Schmutzfracht und Abwassermenge und zur allgemeinen Senkung der Kosten bei der Aufbereitung des Abwassers. 

Verfahren und Produkte zur Phasentrennung über Fällung, Flockung, Sedimentation, Filtration und Ultrafiltration; Verfahren und Produkte zur Ölabscheidung, Entfernung von Schwermetallen, Cyanid- und Chromatentgiftung, CSB-Wert-Reduzierung, Neutralisation und UV-Nassoxidation werden in Form von stationären und mobilen Anlagen zur Abwasserreinigung von WAT angeboten. Welches Verfahren für Ihr Objekt und Ihre Anlage das richtige ist, muss individuell durch unsere Ingenieure und Planer abgeklärt und analysiert werden.